Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.04.2006 / Thema / Seite 10

Hamas: Ein Sieg zuviel

Der palästinensische Wahlsieger zwischen Realismus und Mission

Yonatan Ben Efrat

Der überwältigende Sieg der Hamas in den palästinensischen Parlamentswahlen am 25. Januar, 2006 – sie gewann 74 von 132 Sitzen – hat die Region wie ein Donnerschlag getroffen. Niemand war verblüffter als Hamas selbst. Sie ähnelt einem Bettler, der in der Lotterie gewonnen hat und jetzt nicht weiß, wie er sich in der Welt der Reichen verhalten soll. Deshalb werden die Hamas-Führer vorsichtig agieren müssen.

Regierung ohne Programm

Seit Beginn der ersten Intifada im Dezember 1987, als die PLO der Anerkennung des Staates Israel zustimmte, hat Hamas sich als Gegenkraft verstanden. In dieser Zeit, 1993, ging die PLO das Oslo-Abenteuer ein, in dessen Folge die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) etabliert wurde. Heute, mehr als ein Jahrzehnt nach dem Oslo-Abkommen – und nach fünf Jahren einer blutigen zweiten Intifada –, ist die PLO am Ende. Hamas ist es gelungen, den Status der Fatah als Hauptvertreter des palästinensischen V...

Artikel-Länge: 8752 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.