Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
03.04.2006 / Ansichten / Seite 8

»Es gab viele, die gegen das Denkmal waren«

Nach 16 Jahren Auseinandersetzung in Ulm zur Ehrung von Deserteuren setzten sich Kriegsgegner durch. Ein Gespräch mit Domino Winter

Wera Richter

* Domino Winter ist Mitglied der Jugend für Frieden Ulm (JUFFU), die sich erfolgreich für ein Denkmal für Deserteure eingesetzt hat


F: Rund 16 Jahre lang stand ein Denkmal für Deserteure in einem Privatgarten von Neu-Ulm, fernab jeder Öffentlichkeit. Wie kam es dazu?

Das Denkmal – riesige Stahlblöcke, die im Dominoprinzip gegeneinanderfallen – wurde bereits 1989 von der Ulmer Bildhauerin Hannah Stütz-Mentzel geschaffen. Eine Friedensgruppe hat damals den Antrag an den Gemeinderat gestellt, das Denkmal in der Stadt aufzustellen. Das wurde abgelehnt. Angeblich weil es in Ulm ein sogenanntes Erinnerungsfeld gibt, wo aller Opfer des Krieges gedacht wird. Darüber hinaus wolle man keine Einzelgruppen ehren. So landete das Denkmal in einem Garten in der Nähe von Neu-Ulm. In den folgenden Jahren wurde das Thema vor allem auf Initiative eines Mitglieds der Grünen im Gemeinderat immer wieder auf die Tagesordnung gesetzt. Sein Antrag wurde dann je...


Artikel-Länge: 4934 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €