3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
23.03.2006 / Inland / Seite 15

Viel heiße Luft

In einem irreführenden Nachhaltigkeitsbericht präsentiert sich der Bayer-Konzern als Klimaschützer.

Philipp Mimkes und Jürgen Rochlitz

Seit den 70er Jahren kritisieren Umweltschützer den Bayer-Konzern für seinen gewaltigen Wasser- und Energieverbrauch und von ihm verursachte Emissionen. Außerdem gefährden langlebige Bayer-Produkte wie polychlorierte Biphenyle, Pestizide, Weichmacher und Chlororganika die Umwelt. Um sein in dieser Hinsicht stark lädiertes Ansehen aufzubessern, startete der Konzern Kooperationen mit »glaubwürdigen Partnern« wie den UN, wurde Mitglied in »grünen« Unternehmerverbänden wie dem »Forum Nachhaltige Entwicklung«, spendete für karitative Einrichtungen. Flankiert werden diese Aktivitäten von einer massiven Öffentlichkeitsarbeit. Bereiche, in denen Bayer in der Kritik steht, sollen positiv besetzt werden.

Gegenwärtig wird in den Publikationen des Konzerns der »nachhaltige Beitrag zum Klimaschutz« an erster Stelle genannt. So heißt es im »Bayer Nachhaltigkeitsbericht«: »Konzernweit wurde die direkte Emission klimarelevanter Gase seit 1990 deutlich über 60 Prozent re...


Artikel-Länge: 6378 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €