3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
23.03.2006 / Feuilleton / Seite 13

Wahrheit war wichtig

Zum 100. Geburtstag von Lea Grundig eröffnen in Berlin zwei Ausstellungen. Ein Besuch bei ihrer Galeristin Karoline Müller

Mario Freidank
Wenn ich auf der Straße sehe, daß ein Nazi zusammenbricht, werde ich ihm nicht helfen.« Die so sprach, wußte warum. Mit zwanzig in die KPD eingetreten, enterte die Graphikerin Lea Grundig in der Weimarer Republik mit einer Künstlergruppe die Podien von Naziveranstaltungen, um die Dinge klarzustellen. Dafür gab es regelmäßig Prügel.

Lea Grundig kam aus einer kleinbürgerlichen jüdischen Familie. Sie wurde am 23. März 1906 in Dresden geboren, wo sie an der Akademie der Künste studierte und sich Otto Dix und Käthe Kollwitz als Vorbilder nahm. Sie heiratete den Maler Hans Grundig. Unter den Nazis saß sie eineinhalb Jahre im Gefängnis. 1940 floh sie mit dem letzten Schiff nach Palästina. Ihr Mann blieb zurück und kam vier Jahre ins KZ. Anschließend in eine Strafkompanie gesteckt, konnte er 1944 in Budapest zur Roten Armee desertieren. Die Grundigs blieben zehn Jahre getrennt. 1949 kam Lea Grundig zurück nach Dresden und war dort viele Jahre als Graphik- und M...

Artikel-Länge: 6165 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €