Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.03.2006 / Inland / Seite 5

Halberstadt war kein Einzelfall

Auch niedersächsische Gemeinde Auetal sagte Antifa-Konzert aus Angst vor Rechten ab. Neonazis schändeten schon im Herbst jüdische Gedenkstätten

Reimar Paul

Die Absage eines Konstantin-Wecker-Auftritts in Halberstadt auf Druck der rechtsextremen NPD war offenbar kein Einzelfall. Die Samtgemeinde Auetal im niedersächsischen Landkreis Schaumburg hat ebenfalls ein »Rock gegen Rechts«-Konzert mit dem Verweis auf mögliche rechte Gegenaktionen und einer Gefährdung der Öffentlichkeit untersagt.

Bei der Gemeinde Auetal war am Freitag nachmittag nur noch ein Anrufbeantworter zu erreichen. Nach jW-Recherchen sollte die Musikveranstaltung am vergangenen Samstag im Dorfgemeinschaftshaus des zu Auetal gehörenden Ortes Bernsen stattfinden. Eine Band und zwei DJ’s wollten für Stimmung sorgen – und gleichzeitig gegen Hakenkreuzschmierereinen vom vergangenen Herbst protestieren. Doch in einem von Bürgermeisterin Ursula Sapia unterzeichneten Brief verbot die Gemeinde das Antifa-Musikfest.

Zur Begründung hieß es unter anderem, daß »eine Vermietung der Räumlichkeiten grundsätzlich nur an Einwohner des Ortst...

Artikel-Länge: 3195 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €