11.03.2006 / Thema / Seite 10

Alarm in Gehlens Klo

Wie der BND aus Wehrmacht und SS erstand, und was die ARD für uns daraus macht

Otto Köhler

Da es sich nun aber tatsächlich begeben soll, daß der Bundestag doch noch einen BND-Untersuchungsausschuß einsetzt, wie erfreulich war dieser Einfall der ARD: Sie begann am Montag damit, in zwei NDR-Dokumentationen den Bundesnachrichtendienst und seinen Gründer Reinhard Gehlen zu »beleuchten«. Bis in den allerletzten Winkel, NDR-Ankündigung: »Zum ersten Mal sind jetzt im Fernsehen Bild- und Tonmaterial aus dem Privatarchiv Gehlens zu sehen.« Das ist genau das, was wir in der gegenwärtigen Situation brauchen, um den Bundesnachrichtendienst und seine Aktivitäten gerecht zu beurteilen.

Der Film sagte es auch: »Zum ersten Mal sprechen Christoph und Dorothee Gehlen über ihr Leben an der Seite ihres legendären Vaters. Die Familie Gehlen hat exklusiv ihr Privatarchiv geöffnet, die vom Geheimdienstgeneral selbst gedrehten Superachtfilme zeigen sein bisher unbekanntes Privat- und Familienleben.«

Doch Gehlen war immer im Dienst. Sohn Christoph zeigt das hä...

Artikel-Länge: 18287 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe