jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
07.03.2006 / Inland / Seite 4

Stoiber gießt Öl ins Streikfeuer

Abbau von 11000 weiteren Stellen im öffentlichen Dienst geplant. Ver.di ruft Beamte zur Urabstimmung

Nick Brauns
Eine Provokation für die Streikenden im öffentlichen Dienst sind die Pläne von Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber, weitere 11 000 Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst zu vernichten. Auf dem traditionellen Fischessen der CSU in München-Schwabing hatte Stoiber am vergangenen Freitag angekündigt, mit der »Einsparung« von 11 000 Planstellen Investitionen in Höhe von 500 Millionen Euro zu finanzieren. »Wir leben über unsere Verhältnisse. Wir dürfen nicht mehr ausgeben, als wir einnehmen«, predigte er einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge vor rund 800 Zuhörern.

Stoibers Sparkurs, der mittlerweile für erheblichen Unmut selbst in CSU-regierten Kommunen führt, stößt auf scharfen Widerspruch der Gewerkschaft ver.di. »Stoiber will beim Personal sparen, um so unsinnige Pro...

Artikel-Länge: 2451 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €