5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
03.03.2006 / Ausland / Seite 6

Endlose Vertuschung

Mexiko: Offizieller Bericht über »Schmutzigen Krieg« läßt weiter auf sich warten

Diego Cevallos, Mexiko-Stadt
Über drei Jahrzehnte verzögerten mexikanische Regierungen jegliche Bemühungen, Licht ins Dunkel des »Schmutzigen Krieges« zu bringen. Nun sickerten Informationen zum Entwurf eines »offiziellen Berichts« über die blutigen Verfolgungen von Oppositionellen in den sechziger und siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts durch – und schon das Bekanntwerden erster Inhalte sorgte für Kritik.

Erarbeitet hat den Entwurf das Büro des mexikanischen Sonderermittlers für soziale und politische Bewegungen der Vergangenheit – eine Stelle, die unter Verantwortung der Generalstaatsanwaltschaft eingerichtet wurde. Daß die Untersuchungen ausgerechnet unter staatlicher Oberhoheit und nicht, wie gefordert, von einer überparteilichen Wahrheitskommission durchgeführt wurden, hatte bereits vor fünf Jahren zu Protesten geführt. Nun also soll ausgerechnet ein staatlich angebundener Sonderermittler die Menschenrechtsverbrechen aus den Jahren des Schmutzigen Krieges des Staates ...

Artikel-Länge: 3101 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €