Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Dienstag, 4. Oktober 2022, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
31.01.2006 / Inland / Seite 9

AEG-Streik wirkt

Electrolux will verhandeln. Gewerkschaft stimmt Gesprächen zu und weitet Arbeitskampf aus. Konzernchef Straberg laut IG Metall sehr nervös

Die Streikfront gegen den schwedischen Hausgerätekonzern Electrolux hat sich weiter verbreitert. Am Montag traten nach Angaben der IG Metall die 35 Beschäftigten des Warenverteilzentrums Dormagen in Nordrhein-Westfalen in einen unbefristeten Streik. Damit wird den Angaben zufolge die Lieferung von Geräten aus allen europäischen Electrolux-Werken an die Händler in Nord- und Westdeutschland behindert. Bereits seit Freitag streiken rund 90 Mitarbeiter der Electrolux Logistics in Nürnberg.

Für die um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze kämpfenden und seit über einer Woche im Ausstand befindlichen Beschäftigten des AEG-Stammwerkes Nürnberg stellen die Arbeitsniederlegungen bei der Logistiksparte einen praktischen Flankenschutz dar. Zwar haben die Streiks unterschiedliche Hintergründe, die Auswirkungen treffen das Unternehmen allerdings konzentriert.


Imageprobleme

Der Arbeitskampf bei der deutschen Logistiksparte des Unternehmens richtet sich gegen die Absicht der Konzernzentrale, die Beschäftigten künftig nicht mehr nach Metall-Tarif, sondern nach den niedrigeren Sätzen des Groß- und Außenhandels zu bezahlen. »Eigentlich hat das nichts mit dem Protest gegen die Werksschließung zu tun«, wird der Dormagener Streikleiter Witich Rossmann von den Agenturen zitiert. Es gebe allerdings Anzeichen, daß es im...

Artikel-Länge: 3882 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €