Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
27.01.2006 / Feuilleton / Seite 12

Kugeln auf Mozart

Heute und den Rest des Jahres wird der 250. Geburtstag eines Salzburger Popstars gefeiert. Versuch einer Demontage

Rainer Balcerowiak

Wir sind Mozart, folglich wird »geschwätzt, geschwätzt und geschwätzt«, wie es der große Ensembleleiter Nikolaus Harnoncourt gesagt hat. Die längst auf MTV-Kompatibilität gestylte russische Sopranistin Anna Netrebko ist mit Aussprüchen wie »Ich liebe Mozart, ich liebe Palatschinken« keineswegs alleine. Und während die Warteschleifen bundesdeutscher Amtsleitungen mit den ersten Takten der »Figaro«-Ouvertüre gefüllt werden, Millionen Handys das Hauptmotiv der »Kleinen Nachtmusik« zirpen und Mozart-Präservative die Auslagen einschlägiger Geschäfte schmücken, schwingen sich kulturferne Bürokraten, Politiker und Schmierenschreiber zu hymnischen, zielgruppenspezifischen Hudeleien auf. Egal ob HipHop, Trance, Latino-Pop oder Schlager – ohne Mozart-Zitate kommt im 250. Geburtsjahr des Salzburger Musikers niemand aus, und selbst der zu Unrecht noch immer als halbwegs seriös geltende Klassikbetrieb schwelgt im Mozartwahn.

Verheiztes Wunderkind

Wenn ein Popst...


Artikel-Länge: 6552 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €