Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.01.2006 / Feuilleton / Seite 13

Selektion und Seleção

Der Künstler Volker März beschäftigt sich mit Fußball, Faschismus und zensierten Projekten

Matthias Reichelt
Der in Berlin lebende Künstler Volker März setzte sich in seinen Installationen und Performances im letzten Jahr u.a. mit Walter Benjamin und Hannah Arendt auseinander. In der Ausstellung »Rundlederwelten« im Martin-Gropius-Bau, Teil des Kulturprogramms der Bundesregierung anläßlich der bevorstehenden Weltmeisterschaft, ist März mit dokumentierten Performances in Form von acht Musikclips und 19 türgroßen Radiergummi-Objekten vertreten. Denn laut März wird nur die Nation Weltmeister, die zuvor alle anderen Nationen ausradiert hat. Eine für September 2005 geplante und angekündigte Ausstellung über Hannah Arendt in Nürnberg wurde vom dortigen Kunsthaus kurzfristig abgesagt. Unter Verwendung seiner »Radier-Selektionsmaschinen«, die z. B. als Floß schwimmen oder von Helikoptern entführt werden, führen Volker März und seine Gruppe »UNOS UNITED« Performances im öffentlichen Raum durch. März sagt, er provoziere damit den Brückenschlag zwischen Holocaust und Weltm...

Artikel-Länge: 8608 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €