12.01.2006 / Ausland / Seite 6

Suppe mit Beigeschmack

Frankreich: Rechtsextreme nutzen Hilfsaktion für rassistische Provokation

Jutta Hartlieb (AFP)

Warme Gerichte und Suppen für Bedürftige gehören in Frankreich zur Tradition. Vor allem im Winter verteilen Hilfsorganisationen wie die vor zwei Jahrzehnten vom Komiker Coluche gegründeten »Restos du Coeur« (Restaurants des Herzens) kostenloses Essen, etwa der katholische »Secours Catholique« oder der linksorientierte »Secours Populaire«. Doch jetzt fahren auf dem humanitären Zug rechtsextreme Gruppen mit, deren Süppchen einen rassistischen Beigeschmack haben.

In Nizza etwa verteilt eine Vereinigung mit dem provenzalischen Namen »Soulidarietà«, die dem rechtsnationalen »Bloc identitaire« nahe steht, seit Anfang Dezember ein Mal pro Woche Suppe mit Schweinefleisch - womit Moslems und Juden de facto von der Hilfe ausgeschlossen sind. Ähnliche Aktionen starteten Rechtsextreme im westfranzösischen Nantes, in Belfort im Osten des Landes und ...

Artikel-Länge: 2661 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe