Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
09.01.2006 / Feuilleton / Seite 15

Schwarzer Nationalismus

Die Komintern und die »Negerfrage«: Wie die kommunistische Bewegung die Befreiung in den USA und Südafrika diskutierte

Nick Brauns

Die Haltung der kommunistischen Bewegung zum schwarzen Nationalismus bildet den Schwerpunkt einer neuen Veröffentlichung der österreichischen Arbeitsgruppe Marxismus. Im Hauptbeitrag der Broschüre »Schwarze Befreiung und revolutionäre Bewegung in den USA und Südafrika« geht Kaneshka Shokran auf die unterschiedlichen Ansätze schwarzer Befreiung in den USA ein - von Brooker T. Washingtons (1856-1915) Hoffnung auf die Herausbildung einer schwarzen Unternehmerklasse über W. E. B. DuBois (1868-1963) elitären Panafrikanismus mit Betonung des kulturellen Erbes der »schwarzen Rasse« bis zu Marcus Garveys (1887-1940) millionenstarker Bewegung für eine »Rückkehr« nach Afrika.

Während die reformistische Socialist Party Garveys Bewegung als »schwarzen Zionismus« verurteilte, betrachtete die Kommunistische Partei die Schwarzen in den USA nach dem 4. Kominternkongreß 1921 als innere Kolonie, deren Selbstbestimmungsrecht bis hin zur Bildung eines eigenen »schwarzen« S...

Artikel-Länge: 4062 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €