31.12.2005 / Feuilleton / Seite 12

Keynes und Reagan

Grundkurs Arbeiterklasse mit Beverly Silver (Teil 5 und Schluß): Böses Erwachen aus dem amerikanischen Traum

Reinhard Jellen

Das Fiasko des Laissez-faire-Liberalismus der 20er Jahre und die Niederlage des Nationalsozialismus hatten jeweils eine direkte Erweiterung der Einflußsphäre der Sowjetunion zur Folge. Nach Beverly Silver kamen die westlichen Eliten deshalb nicht umhin, eine »ernsthafte Reform« jener Elemente des Kapitalismus zu beschließen, die im Zuge der Wirtschaftskatastrophe zur Legitimationskrise des Systems geführt hatten. Internationale Einrichtungen wurden installiert oder so verändert, daß die Belange der einzelnen Volkswirtschaften nicht mehr dem ungeregelten, weltweiten Wettbewerb untergeordnet waren.

Auf Initiative der USA wurde 1944 der Pakt von Bretton Woods geschlossen. Entscheidungen über die Währungspolitik oblagen damit wieder den Nationalstaaten. Diese wurden 1947 durch das Zoll- und Handelsabkommen GATTS in ein internationales Regelwerk eingebunden, das eine aus heutiger Sicht eher moderate Liberalisierung des Weltmarkts unter der Ägide der USA nac...

Artikel-Länge: 6080 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe