jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
28.12.2005 / Ansichten / Seite 8

Unsittliches Angebot

DGB pokert um Kündigungsschutz

Sebastian Gerhardt

Vor den Bundestagswahlen hatten die Einzelgewerkschaften drei Punkte gefunden, in denen sich alle über die Ablehnung der Pläne von CDU/CSU und FDP einig waren: Keine Eingriffe in die Tarifautonomie, keine Einschnitte beim Kündigungsschutz, keine Besteuerung der Nacht- und Feiertagszuschläge. Die Übereinstimmung ging so weit, daß sogar der machtlose DGB und sein Vorsitzender Michael Sommer diese gemeinsamen Positionen nach außen vertreten durften. Und nach dem Wahlergebnis wurde hier und da gejubelt – das größere Übel sei erfolgreich abgewendet. Die große Koalition werde auf die Forderungen der Gewerkschaften Rücksicht nehmen müssen. Sogar für den Koalitionsvertrag fanden sich dann einige lobende Worte, nicht nur aus der notorisch standortgläubigen IG BCE. Denn weder die »betrieblichen Bündnisse für Arbeit«, mit denen die Tarifverträge ausgehebelt werden sollen noch die Aufhebung der Ste...

Artikel-Länge: 2793 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €