5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.12.2005 / Ausland / Seite 9

Sieg für Konzerne

Freude in den Chefetagen: Europäischer Gerichtshof erlaubt Unternehmen Verrechnung von Verlusten im Ausland mit Gewinnen im Inland

Sahra Wagenknecht

Wenn Finanzminister unisono mit den Unternehmerverbänden feiern, wird Otto Normalverbraucher meistens gerade mal wieder über den Tisch gezogen. Ein jüngster Fall solcherart gleichgerichteter Freudebekundungen ereignete sich am Dienstag dieser Woche. Der Europäische Gerichtshof hatte eine Beschwerde des britischen Warenhausgiganten Marks&Spencer (M&S) zu entscheiden, der sich bereits seit einiger Zeit durch die richterlichen Instanzen klagt, weil der englische Fiskus dem Unternehmen die Verrechnung von Verlusten ausländischer Töchter mit seinen in Großbritannien erwirtschafteten Profiten verweigern wollte.


Fehlkalkulation

Im konkreten geht es um rote Zahlen, die bei der Expansion des Konzerns nach Deutschland, Frankreich und Belgien entstanden waren. Dort war das Marks&Spencer-Angebot auf wenig Gegenliebe beziehungsweise unzureichende Kaufkraft gestoßen, weshalb der Ausflug nach Westkontinentaleuropa 2001 mit Verlusten von insgesamt 150 Millionen E...




Artikel-Länge: 5730 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €