Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.12.2005 / Ansichten / Seite 2

»Korruption ist weit verbreitet«

Bestechung wird offenbar als alltäglich empfunden. Ein Gespräch mit Hansjörg Elshorst

Gerd Bedszent

* Hansjörg Elshorst ist Vorsitzender von Transparency International Deutschland

F: Laut Untersuchungen von Transparency International gehen immer mehr Deutsche von wachsender Korruption in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen aus. Wie kann man deren realen Umfang ermitteln?

Es gibt zum einen einigermaßen verläßliche Erfassungsmethoden für die bekanntgewordenen Fälle. So geben die Statistiken des Bundeskriminalamts Auskunft, wie viele Ermittlungsverfahren und Verurteilungen es in diesem Bereich gab. Dazu kommt allerdings die Dunkelziffer, die wir auf 95 Prozent schätzen. Diese Zahl ist natürlich umstritten.

F: Laut Ihrer Untersuchung haben zwei Prozent der deutschen Bevölkerung angegeben, daß sie in den letzten Jahren Bestechungsgelder gezahlt hätten. Gibt es auch spezielle Zahlen für Unternehmen?

Es gibt eine Umfrage des Forsa-Instituts unter mittelständischen Unternehmen mit bis zu 5000 Mitarbeitern. 30 Prozent der Befragten haben angeg...







Artikel-Länge: 4410 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €