Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.12.2005 / Inland / Seite 4

Linker Zwist in Darmstadt

Bei Kommunalwahlen im März wollen Linkspartei und WASG getrennt marschieren

Richard Färber

Bei den anstehenden hessischen Kommunalwahlen Ende März 2006 wollen Linkspartei.PDS und WASG landesweit in Gemeinden und Landkreisen gemeinsam antreten. Doch für Darmstadt gilt das nicht. Dort werden beide Parteien voraussichtlich getrennt marschieren.

Vergangenes Wochenende traf die Darmstädter WASG Vorbereitungen für die Aufstellung ihrer eigenen Kandidaten für die Wahl zum Stadtparlament. Bis Ende der Woche soll die Liste beschlossen werden. Nach Aussagen ihres Sprechers Patrik Ebbers seien dazu auch die Mitglieder der Linkspartei eingeladen. Die Liste stehe für sie ausdrücklich offen. Schließlich hätten sich beide Parteien nach der Bundestagswahl auf eine Bündnisvereinbarung zum gemeinsamen Antreten zur Kommunalwahl 2006 geeinigt.

Als strittig habe sich allerdings die Kandidatur von Mitgliedern dritter Parteien erwiesen, so Ebbers. Damit meinen die WASG-Aktivisten in erster Linie den amtierenden Stadtverordneten und DKP-Kreisvorsitzenden Rainer ...



Artikel-Länge: 4523 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €