Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
13.12.2005 / Ausland / Seite 9

Minimale Erwartungen an WTO-Treffen

Unmittelbar vor Tagungsbeginn in Hongkong: Schuldzuweisungen der Kontrahenten am möglichen Scheitern

Kurz vor Beginn der WTO-Ministerkonferenz in Hongkong waren die Erwartungen an das Treffen in Sachen Welthandel auf ein Minimum gesunken. »Man muß diesmal sehr froh sein, wenn die Konferenz nicht für gescheitert erklärt wird«, sagte Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) am Montag in Berlin. EU-Handelskommissar Peter Mandelson warnte erneut vor einem Mißerfolg. Ungeachtet dessen beharrten die wichtigsten beteiligten Länder auf ihren Forderungen und verlangten Bewegung von der jeweils anderen Seite. Das WTO-Treffen beginnt am Dienstag und dauert bis Sonntag. Es soll der laufenden Welthandelsrunde einen neuen Impuls geben, damit weltweit Zölle gesenkt und der Handel angekurbelt wird.

»Es sieht gegenwärtig nicht so aus, als ob in Hongkong der Durchbruch erfolgt«, sagte Glos. Doch auch er warnte vor einem Mißerfolg: Würde die WTO scheitern, könne dies im globalen Handel zu »Tausenden zwischens...

Artikel-Länge: 2828 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €