1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
26.11.2005 / Wochenendbeilage / Seite 15

Rákosi neu bewertet

»Besonders wertvolle Quelle«. Erkenntnisbringende Analyse der Memoiren eines verfemten Autors. Zum neuesten Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung

Werner Röhr

Der Jahresband 2005 ist der zweite, nachdem das 1993 von Hermann Weber in Mannheim begründete Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung in die Trägerschaft der vom Bund finanzierten »Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur« übergegangen ist. In seinem Herausgeberkreis haben die tragende Stiftung mit Bernd Faulenbach, die Gauck-Birthler-Behörde mit Ehrhart Neubert und der Forschungsverbund SED-Staat an der FU Berlin mit Manfred Wilke Sitz und Stimme. Auch wenn die ideologischen Prämissen der Totalitarismusdoktrin von den meisten Autoren recht besinnungslos als wissenschaftliche Kriterien historischer Kommunismusforschung unterstellt werden, ist die Befürchtung, der Modus der Forschungsbeiträge werde à la Neubert zunehmend durch Kommunismusverteufelung ersetzt, bisher nur partiell bestätigt worden.


UdSSR im Krieg

Das 2005er Jahrbuch enthält keine sensationellen Quellenpublikationen oder bahnbrechende Analysen, ist aber dennoch informativ und...




Artikel-Länge: 8322 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €