5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.11.2005 / Ausland / Seite 7

Sicherheitspolitische Tradition gebrochen

Finnland und Schweden liebäugeln mit NATO und EU-Kampftruppen. Die Bevölkerung lehnt dies strikt ab

Gregor Putensen

Gut 15 Jahre nach dem grundlegenden gesellschaftlichen Wandel in Osteuropa offenbaren sich auch tiefgreifende Veränderungen in der Außen- und Sicherheitspolitik Schwedens und Finnlands. Beide Länder gehörten zu Zeiten der Ost-West-Konfrontation sicherheitspolitisch zur Gruppe der Neutralen und Nichtpaktgebundenen. Zentrales Ziel dieser beiden Staaten war zunächst, im Fall einer militärischen Auseinandersetzung zwischen NATO und Warschauer Vertrag nicht hineingezogen zu werden. Die militärtechnischen Entwicklungen – besonders auf dem Gebiet der Raketen und Kernwaffen – stellten diese Zielsetzung aber bereits in den 60er Jahren in Frage. Daher schälte sich in der Außen- und Sicherheitspolitik Schwedens und Finnlands konzeptionell immer stärker eine Herangehensweise heraus, die den Zwang zu Neutralität für den Kriegsfall gar nicht ers...

Artikel-Länge: 2619 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €