Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
07.11.2005 / Ansichten / Seite 8

Elend der Migration

Gerechter Aufstand in Frankreich

Werner Pirker

Irgendwann hatte es dazu kommen müssen. Daß sich in Paris – und inzwischen auch darüber hinaus – die Wut der Vorstadtkinder gewaltsam Ausdruck verschafft. Ein Funke – der Tod zweier Jugendlicher auf der Flucht vor der Polizei – hat einen Flächenbrand entfacht. Doch es sind keineswegs brutale Banden, die das bürgerliche Frankreich gegenwärtig in Angst und Schrecken halten. Es finden keine mörderischen Exzesse statt. Bisher hat es keine Toten und kaum Verletzte gegeben.

Der Aufstand der Migrantenjugend folgt keinem Plan und keinen politischen Überzeugungen. Er hat in seinem spontanen Verlauf auch keine politische Zielrichtung, kein Forderungsprogramm entwickelt. Er existiert aus sich selbst heraus und sucht nicht nach Verbündeten in der französischen Mehrheit. Er wird in sich zusammenbrechen, sobald seine Energie verbraucht ist. Am Rand u...

Artikel-Länge: 2651 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €