Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
24.10.2005 / Inland / Seite 5

Verzichtsstrategie

Tarifpolitische Konferenz der IG Metall: Weiter auf dem Weg zur Untergrabung der Flächentarifverträge

Daniel Behruzi, Mannheim

Die IG Metall hält an ihrer Strategie, die Flächentarifverträge durch »kontrollierte Abweichungen« auf Betriebsebene retten zu wollen, fest. Das wurde bei ihrer Tarifpolitischen Konferenz am Wochenende in Mannheim deutlich.

Beim letzten Gewerkschaftstag im Jahr 2003 waren die Modernisierer um IG-Metall-Vize Berthold Huber mit ihrem Konzept der zweistufigen Tarifpolitik noch gescheitert. Die Einkommen sollten dieser Idee zufolge zukünftig aus zwei Komponenten bestehen: einer im Flächentarif festgelegten und einer im einzelnen Betrieb vereinbarten. In seiner Abschlußrede am Sonnabend erklärte Huber nun, daß sich die Grundlagen dieser Debatte seither einschneidend geändert hätten. »Die Frage, ob wir die Zweistufigkeit wollen oder nicht, ist inzwischen überlagert durch eine reale Vielstufigkeit in der tarifpolitischen Landschaft«, so der oberste Tarifpolitiker der Metallergewerkschaft. Und zu dieser, fast ausschließlich zu Lasten der Beschäftigten gehenden...

Artikel-Länge: 4363 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €