14.10.2005 / Feuilleton / Seite 13

Pinguin oder Spaghetti

Weitere US-Vorschläge, wer die Welt erschaffen haben könnte

Jochen Hung

Daß der Mensch vom Affen abstammt, hört man in den USA nicht gern. Viel näher liegt da doch die Verwandtschaft mit dem gemeinen Kaiserpinguin. Kreationisten, also die menschliche Spezies, die an die Erschaffung der Welt durch Gott höchstpersönlich glaubt, haben in einem neuen französischen Dokumentarfilm über die Polartiere eindeutige Parallelen zum christlich einwandfreien Menschen entdeckt. In »Die Reise der Pinguine« porträtiert Luc Jacquet die lustig wackelnden Frackträger als liebevolle Partner und fürsorgliche Eltern mit Hang zur Monogamie. Für die bibelfesten Anti-Darwinisten ist dies ein untrügliches Zeichen für den Wil...

Artikel-Länge: 1995 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe