10.10.2005 / Inland / Seite 5

Adam und Eva sind schuld

Thüringens Kultusminister findet biblische Schöpfungslegende durchaus diskussionswürdig

Stefan Wogawa

Die Thüringer Staatskanzlei hält an ihrem Vorhaben fest, im Januar 2006 den Kreationisten und Evolutionskritiker Siegfried Scherer während ihres »Erfurter Dialogs« auftreten zu lassen (junge Welt berichtete). Scherer vertritt eine modifizierte Version der biblischen Schöpfungslehre und geht davon aus, daß ein »intelligenter Designer« einst das Leben erschaffen hat. In der Evolutionstheorie sieht er eine unwissenschaftliche Weltanschauung, die er ablehnt. Als Initiator der Einladung an Scherer gilt Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU).

Während der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der Linkspartei-Abgeordneten Birgit Klaubert befürwortete am 6. Oktober auch Kultusminister Jens Goebel (C...

Artikel-Länge: 2219 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe