Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
13.09.2005 / Inland / Seite 5

Anschlag auf Kandidaten der Linkspartei?

In Bayern haben Rechte offenbar Radmuttern am Wagen von Siegfried Stoiber gelöst

Wera Richter

Siegfried Stoiber hat mit seinem Namensvetter Edmund politisch nicht viel gemein. Er ist Direktkandidat im Wahlkreis Cham bei Regensburg für die Linkspartei. Am vergangenen Donnerstag war er mit seinem Wagen unterwegs, um zerstörte Wahlplakate zu ersetzen. Eine Routineübung, denn die Stelltafeln der Linkspartei werden in der Region regelmäßig abgeräumt und zerstört. Neu war allerdings, daß an seinem Wagen gleich vier Radmuttern gelöst waren. Stoiber und seine Genossen gehen von einem Anschlag durch Neonazis aus, auch die Polizei ermittelt in diese Richtung. »Es ist gar nicht auszudenken, was hätte passieren können. Ein Unfall hätte nicht nur Siegfried Stoiber, sondern möglicherweise auch anderen Personen Schaden zufügen können«, reagierte Eva Bulling-Schröter, bayerische Landeschefin der Linkspartei, e...

Artikel-Länge: 2531 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €