Gegründet 1947 Freitag, 3. Juli 2020, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
12.09.2005 / Inland / Seite 5

Rechten Lifestyle abschalten

Hamburg: 2000 Demonstranten forderten die Schließung eines Naziklamottenladens auf St. Pauli

Wolfram Siede

Rund 2000 Demonstranten zogen am Samstag nach der von St. Pauli gewonnenen Regionalliga-Partie gegen Bayer 04 Leverkusen II über den Hamburger Kiez. Der Protest der antifaschistischen Fans richtete sich gegen einen Laden in unmittelbarer Nähe zur Reeperbahn. Das Geschäft, das vor wenigen Tagen nach dem obersten germanischen Kriegsgott und der Anführerin der Walküren in »Odin & Freya« umbenannt wurde, verkauft Produkte rund um die nordische Mythologie und gewaltverherrlichende Marken wie »Pro Violence« und »Sportfrei«.

In der rechten Hooliganszene wie auch unter Neonazi...

Artikel-Länge: 1827 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!