Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
08.09.2005 / Thema / Seite 10

Kolonie des Schreckens

Die »Colonia Dignidad« wird aufgelöst. 44 Jahre deutscher Terror im Süden Chiles gehen zu Ende

Matti Steinitz

Unterwegs im Süden Chiles, kann es passieren, daß man auf einer verlassenen Schotterpiste mitten in der malerischen Bergwelt der Anden auf ein Werbeschild stößt, auf dem »Tante Hildes Apfelstrudel« beworben wird. Was als absurde Kuriosität oder schlechter Scherz erscheinen mag, erweist sich bei genauerem Hinsehen als vergleichsweise harmloses Symptom einer seit Beginn des 20. Jahrhunderts starken deutschen Präsenz in dem südamerikanischen Land. Neben Südbrasilien und Argentinien war Chile der Hauptanlaufpunkt für deutsche Auswanderer in Südamerika. Dort wurden sie mit offenen Armen empfangen und profitierten von der gezielten Förderung europäischer Einwanderung durch die damaligen Regierungen, die, ausgehend von den derzeit weitverbreiteten pseudowissenschaftlichen Rassentheorien, anstrebten, die heterogene Bevölkerung ihrer Staaten »einzuweißen«. Auch die klimatischen Bedingungen, die den mitteleuropäischen sehr ähnlich sind, mögen dazu beigetragen haben...

Artikel-Länge: 17380 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €