5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
02.09.2005 / Inland / Seite 5

Rotstift für die Helfer

Bundesland Thüringen kappt finanzielle Förderung der Arbeitsloseninitiative. Beratungsstellen für Erwerbslose akut gefährdet

Holger Elias

Die Zukunft der Arbeitsloseninitiative (ALI) in Thüringen ist akut gefährdet. Der ALI-Vorsitzende, Hans-Herrmann Hoffmann, machte im jW-Gespräch deutlich, daß die Landesregierung die Förderung für die unabhängige Arbeitslosenberatung ab 2006 völlig kappen will. Dabei mußte der gemeinnützige Verein bereits in diesem Jahr auf beträchtliche Finanzmittel verzichten: Gerade einmal 140000 Euro genehmigte das Land dem sozialen Träger – im Jahr zuvor waren es noch 200000.

Nach Ansicht von Hoffmann reiht sich die aktuelle Situation der Arbeitsloseninitiative in eine Vielzahl von Maßnahmen ein, mit der die Landesregierung ihre Haushaltskassen sanieren will. Das Land hatte schon ab 1. August die Richtlinien zur Förderung von Arbeitsloseninitiativen und Arbeitslosenberatung sowie von Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekten für Langzeitarbeitslose und Schwerbehinderte bis auf weiteres ausgesetzt. ABS-Gesellschaften werden neuerdings überhaupt nicht mehr unter...

Artikel-Länge: 3912 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €