Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
22.08.2005 / Ansichten / Seite 8

»Arbeitslosigkeit bei vollem Lohnausgleich«

APPD hofft auf 0,5 Prozent der Stimmen, um Wahlkampfpauschale mit ihren Wählern versaufen zu können. Ein Gespräch mit Wolfgang Wendland

Ralf Wurzbacher

* Wolfgang Wendland, Sänger der Punkband »Die Kassierer«, ist Kanzlerkandidat der Anarchistischen Pogopartei Deutschlands (APPD)

F: Wer wird der nächste Bundeskanzler in Deutschland?

Ich natürlich. Die Kandidaten der herkömmlichen Parteien sind nur Werbegags. Denen gehen die Wähler bestimmt nicht auf den Leim.

F: Sie haben sich einiges vorgenommen. Ihre Partei ist lediglich in Berlin und Hamburg zur Wahl zugelassen. Woran hat es gelegen?

Die vorgezogene Wahl hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Normalerweise hat man 13 Monate Zeit, um die nötigen Unterschriften für die Zulassung zu sammeln, diesmal waren es nur ein paar Wochen.

F: Ein durchsichtiges Manöver des Kanzlers, um die von Ihnen angekündigte Machtübernahme zu verhindern?

So vermessen bin ich nicht. Ich glaube, diese Wählerverarschung mit der Vertrauensfrage war kein wirklich durchdachter Coup des Kanzlers, sondern schlicht Ausdruck seiner Unfähigkeit. Man könnte...











Artikel-Länge: 4852 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €