5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
16.08.2005 / Ausland / Seite 15

Reform – 130 Jahre rückwärts

Gewerkschaft geht gegen neue französische Arbeitsmarktbestimmungen gerichtlich vor

Christian Giacomuzzi

Die der Kommunistischen Partei nahestehende französische Gewerkschaft CGT hat die per Verordnung durchgesetzte »Arbeitsmarktreform« der konservativen Regierung von Premierminister Dominique de Villepin (UMP) verwaltungsrechtlich angefochten. In dem beim obersten Verwaltungsgericht, dem Staatsrat, eingereichten Widerspruch wird insbesondere die Anhebung der Probezeit für Lohnempfänger auf zwei Jahre beanstandet. Zudem kritisiert die Gewerkschaft, daß Beschäftigte unter 26 Jahren zu arbeitsrechtlichen Zwecken künftig nicht mehr zur Belegschaft gezählt werden sollen.

Konkret sieht die »Arbeitsmarktreform« der französischen Regierung u. a. eine zweijährige Probezeit für Beschäftigte in Kleinbetrieben mit weniger als 20 Angestellten vor. In dieser Zeit kann das Unternehmen den Arbeitsvertrag einseitig auflösen. »Das bricht mit den Grundprinzipien des Arbeitsrechts und wirft uns 130 Jahre zurück«, kritisierte die CGT in einer Stellungnahme. Sie weist insbeso...

Artikel-Länge: 3170 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €