5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
16.08.2005 / Ausland / Seite 6

Staudammbau als Ethnozid

Menschenrechtsorganisationen starten Kampagne zur Rettung der osttürkischen Kleinstadt Hasankeyf

Nick Brauns

Der Bürgermeister der am Oberlauf des Tigris gelegenen Kleinstadt Hasankeyf hat sein Büro in eine Kalksteinhöhle verlegt. Damit möchte A. Vehap Kusen gegen die drohende Überflutung der antiken Stadt im Südosten der Türkei durch den Bau des Ilisu-Staudamms protestieren. »Wenn ich als normaler Bürger auch nur einen Stein aus dieser archäologischen Stätte klaue, komme ich laut Gesetz für drei Jahre ins Gefängnis. Doch die Zerstörung der gesamten Anlage ist offensichtlich kein Verbrechen«, erklärte Kusen gegenüber dem Kurdish Human Rights Project.

Der 65 Kilometer vor der irakischen Grenze geplante Ilisu-Damm ist ein Herzstück des Südostanatolien-Projektes (GAP). Bis zum Jahr 2010 sollen elf Staudämme und 19 Wasserkraftwerke an Euphrat und Tigris errichtet werden. Hauptträger des Staudammbaus ist die kürzlich vom Münchner Elektrokonzern Siemens aufgekaufte österreichische Firma VA Tech.
...


Artikel-Länge: 2791 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €