Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Oktober 2022, Nr. 232
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
03.08.2005 / Inland / Seite 5

Pilze und Wild immer noch verstrahlt

Fast 20 Jahre nach der Tschernobyl-Katastrophe bleiben Ausmaß und Folgen unklar. Keine schnelle Änderung der Situation zu erwarten. Höhe der Belastung von Art und Standort abhängig

Reimar Paul

Fast 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe im ukrainischen Tschernobyl sind Waldpilze in Deutschland nach offiziellen Angaben immer noch radioaktiv belastet. Wild wachsende Pilze wiesen erhöhte Konzentrationen von Cäsium 137 auf, teilte das Bundesamt für Strahlenschutz am Montag mit. Die Höhe der Belastung mit dem sogenannten Radiocäsium sei von der Pilzart und vom Standort abhängig.

In Maronen und Semmelstoppelpilzen aus Südbayern und dem Bayerischen Wald wurden der Behörde zufolge bis zu einige tausend Becquerel pro Kilogramm gemessen. Steinpilze und Pfifferlinge aus diesen Gebieten könnten mehrere hundert Becquerel aufweisen, bei Parasolpilzen seien es dagegen meist weniger als 100 Becquerel. Die Einheit Becquerel bezeichnet die Anzahl der radioaktiven Zerfallsprozesse.

Im Fleisch von Wildschweinen und anderen Wildtieren, die sich von Pilzen oder Beeren ernähren, maßen Wissenschaftler ebenfalls hohe Radioaktivitätswert...



Artikel-Länge: 2902 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €