Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
06.07.2005 / Inland / Seite 5

Heß-Gedenken in Wunsiedel verboten

Landratsamt untersagt Aufmarsch. Bürgerinitiative traut dem Verbot nicht und plant Gegenaktivitäten

Das Landratsamt Wunsiedel hat den für den 20. August geplanten Rudolf-Heß-Gedenkmarsch untersagt. Da die »Verherrlichung der NS-Gewalt- und Willkürherrschaft« nach einer Gesetzesänderung erstmals strafbar sei, gebe es gute Chancen, das Verbot vor Gericht durchzusetzen, erklärte der Wunsiedler Landrat Peter Seißer am Dienstag. Die Gedenkkundgebung für den Hitler-Stellvertreter verletze die Würde der Opfer der Naziherrschaft und störe den öffentlichen Frieden. Nach der Anfang April in Kraft getretenen Verschärfung des Versammlungsrechts existiert nach Seißers Ansicht erstmals eine solide re...

Artikel-Länge: 1877 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €