jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
05.07.2005 / Ansichten / Seite 2

»Druck machen für Erhalt des Jugendzentrums«

Jagdszenen in Oberbayern – ein alternativer Treffpunkt als Angriffsziel. CSU knickt vor NPD ein. Ein Gespräch mit Stefan Brandhuber*

Peter Wolter

*Stefan Brandhuber ist im Verein »Pro JZ« aktiv, der sich in der oberbayerischen Kleinstadt Dorfen gegen die nicht zuletzt der NPD zu verdankende Schließung des selbstverwalteten Jugendzentrums wehrt.

F: In Ihrem Heimatort Dorfen scheint die NPD einen Erfolg errungen zu haben. Das seit 30 Jahren selbstverwaltete Jugendzentrum soll auf ihren Druck hin endgültig geschlossen werden. Wieso knickt der Stadtrat vor Neonazis ein?

Die Kampagne der Neonazis setzte vor einem halben Jahr ein, als bereits das Mietverhältnis gekündigt war und nur noch ein Nutzungsvertrag bestand. Die Neonazis organisierten Demonstrationen und übten so Druck auf das rechtsbürgerliche Milieu und damit auf die CSU aus, die mit anderen rechtsbürgerlichen Gruppen im Stadtrat die Mehrheit hat.

F: Welche Rolle spielt die NPD im Ort?

Überhaupt keine, ihre Leute kommen von außerhalb. Es gibt hier weder einen Ortsverband noch jemand, der sich offen zur NPD bekennt. Ausgelöst durch...







Artikel-Länge: 4361 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €