Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.05.2005 / Inland / Seite 5

BVG-Warnstreik solide

Ver.di-Aufruf zur Arbeitsniederlegung bei Berliner Verkehrsbetrieben »zu 100 Prozent« befolgt. Auch PDS reicht akzeptierte Lohnkürzung nicht aus

Daniel Behruzi

»Zu 100 Prozent« sind die Beschäftigten der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) nach ver.di-Angaben am Dienstag früh dem Warnstreikaufruf ihrer Gewerkschaft gefolgt. Keine Bahn und kein Bus habe die Depots verlassen, betonten ver.di-Funktionäre bei einer Kundgebung vor dem Gebäude der BVG-Hauptverwaltung. Auch von den Angestellten sei »kaum einer« zur Arbeit erschienen, berichtete Wolfgang Baaz, Personalratsvorsitzender der Hauptverwaltung, im Gespräch mit junge Welt.

7500 Straßenbahn-, Bus- und U-Bahn-Fahrer hätten sich an der insgesamt siebenstündigen Arbeitsniederlegung beteiligt, so ver.di-Landesbezirksleiterin Susanne Stumpenhusen auf jW-Nachfrage. »Diejenigen, die wir mit der heutigen Aktion treffen, sind die Falschen«, gab sie bei ihrer Ansprache vor rund 200 Verwaltungsmitarbeitern zu, man habe aber keine andere Möglichkeit, sich gegen die »Erpressung« des SPD-PDS-Senats zur Wehr zu setzen. Fahrgäste und Autofahrer hätten größtenteils mit viel Vers...

Artikel-Länge: 3579 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.