Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
14.05.2005 / Feuilleton / Seite 13

»Nein«, sagt Peter Hein

Ironie verbieten, das müßte man auch mal diskutieren: Die 51. Kurzfilmtage in Oberhausen

Christof Meueler

»Wir wählen aus, was wir nicht verstanden haben«, schreibt Festivalleiter Lars Henrik Gass im Katalog der Kurzfilmtage Oberhausen. Am Dienstag war die 51. Ausgabe beendet. Gewonnen hat den Internationalen Wettbewerb der 10-Minuten-Film »man.road.river« des Brasilianers Marcellvs. L.: Wie ein Idiot starrt man auf die Leinwand und erkennt lange nichts, dann eine Straße mit jemandem drauf, der schließlich umständlich in einen Fluß steigt, aus dem auf der anderen Seite jemand herauskommt. Und siehe, das Video zeigt: Alles wird gegenständlich, sogar als gewöhnlich erkennbar. Die Banalität braucht Brutalität – bildhaftes Rauschen, das einen fertigmacht –, um überhaupt noch wahrgenommen zu werden. Soviel zum Stand des Historischen Materialismus heute.

Als er Samstag vor einer Woche in der Festival-Lounge Fusion-und Dance-Platten auflegte, war Festivalleiter Gass so nervös, wie sonst nie auf den Kurzfilmtagen. Bei der Eröffnung am Donnerstag vorher hatte er als...

Artikel-Länge: 7807 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €