jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.05.2005 / Ausland / Seite 9

BRD-Gaskonzerne im Rußland-Wettrennen

Nach E.on sucht auch RWE jetzt engere Zusammenarbeit mit Gazprom bei der Förderung

Die deutschen Energiekonzerne liefern sich ein Wettrennen um russisches Gas. Nach Deutschlands größtem Gasimporteur E.on und dem Chemiekonzern BASF will nun auch der Essener RWE-Konzern mit dem weltgrößten Gasproduzenten Gazprom ein Abkommen über gemeinsame Gasförderung schließen. Rußland verfügt über gut ein Viertel der gesicherten Erdgasreserven weltweit und gilt als wichtigster Gaslieferant für Europa in den nächsten Jahrzehnten.

»Wir wollen uns gemeinsam mit Gazprom substantiell engagieren«, sagte RWE-Chef Harry Roels dem Handelsblatt. »Es geht um mögliche Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette. ... Wir reden über Pr...

Artikel-Länge: 2018 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €