Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.04.2005 / Inland / Seite 5

Mit Schmiß für »Königsberg«

Kontrastprogramm zum Tag der Befreiung in Hamburg: Burschenschaften beklagen mit Schönbohm als Gast Verlust der »Ostgebiete«

Andreas Grünwald

In den Mozartsälen der Provinzialloge in Hamburg waren am Freitag alle Plätze belegt, als Brandenburgs stellvertretender Ministerpräsident und Innenminister, Jörg Schönbohm (CDU), den Saal betrat. Zum »feierlichen Festkommers« hatte der Hamburger Waffenring geladen, ein Zusammenschluß schlagender Studentenverbindungen in der Hansestadt. Mit dabei das Ostpreußenblatt. Zünftig gekleidete junge Burschen und alte Herren zogen so in jene Loge, die am Platz der Jüdischen Deportierten liegt. Dort hatten die Nazis die Menschen zusammengetrieben, die sie dann nach Auschwitz verschleppten. Kurz vor dem Tag der Befreiung von Krieg und Faschismus fand ausgerechnet hier sein Kontrastprogramm statt. Für die schlagenden Verbindungen ist bis heute ein Tag der Schmach, des Untergangs, der Erniedrigung. Sie beklagen den Verlust der Ostgebiete, den Untergang des Deutschen Reichs und eigenen Bedeutungsverlust.

Was am Freitag in der Provinzialloge in Hamburg im einzelnen ...

Artikel-Länge: 3435 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.