Gegründet 1947 Dienstag, 21. Januar 2020, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
15.04.2005 / Thema / Seite 11

»Bruder Nummer Eins«

Aufstieg und Niedergang von Pol Pot

Rainer Werning

Nach eigenen Angaben im Januar 1925 in der Provinz Kompong Thom (nordöstlich von Phnom Penh gelegen) als Saloth Sar geboren, gelang es dem Jungen, nach dem Besuch der Mittelschule in der Hauptstadt Phnom Penh, ein Auslandsstipendium für Frankreich zu erlangen, wo er zeitweilig Elektrotechnik studierte. Seine Zeit in Paris (1949 bis 1952) verbrachte Saloth Sar nach Aussagen seines Biographen David Chandler damit, gerade das Nötigste zu tun, um den Auflagen des Stipendiums zu genügen, und ansonsten die Zeit zur Lektüre und zu einem kurzen Aufenthalt in Jugoslawien zu nutzen. In Paris war es auch, wo er durch intensives Selbststudium und Kontakte zu linken Studentenzirkeln die erste Phase seiner Politisierung durchlebte. Dort bildete er mit gleichgesinnten Kommilitonen jenes geheime Parteizentrum, die Angkar Pakdevoath (kurz: Angkar), die Revolutionäre Organisation, die später zum terroristischen Machtapparat der Roten Khmer (frz. Khmer Rouge) wurde.

Gege...

Artikel-Länge: 4028 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €