Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
11.04.2005 / Inland / Seite 5

Rückkehr zum Manchester-Kapitalismus

Engagierter Betriebsrat auf Abschußliste der Geis-Gruppe: Kündigung mit fadenscheiniger Begründung

Hans-Gerd Öfinger

Der knochenharte Verdrängungswettbewerb im Logistik- und Transportbereich wird zunehmend auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen. Stehen dabei engagierte Betriebsräte einer grenzenlosen Ausbeutung der Arbeitskraft im Wege, so ist den Firmen häufig jedes Mittel recht, um diese abzuservieren. So möchte die Geis-Gruppe den Betriebsratsvorsitzenden ihrer örtlichen Niederlassung im hessischen Heusenstamm (Kreis Offenbach), Fernando Luna Conde, loswerden und versucht dies nun über das Arbeitsgericht zu erreichen.

Wie der Frankfurter Gewerkschaftssekretär Manfred Angerer vom ver.di-Fachbereich Postdienste, Speditionen und Logistik auf jW-Anfrage mitteilte, fand in dem Verfahren am vergangenen Freitag vor dem Arbeitsgericht Offenbach am Main ein erster Gütetermin statt, der allerdings kein Ergebnis brachte. Der Konflikt bei Geis sei kein Einzelfall, so Angerer. In der Branche werde mit immer härteren Bandagen gekämpft. Hintergrund des Verfahrens: Der Gesc...

Artikel-Länge: 3269 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €