Gegründet 1947 Mittwoch, 25. November 2020, Nr. 276
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
  • Appell aus Buchenwald

    Gedenken an die Selbstbefreiung des Konzentrationslagers Buchenwald. Zum ersten Mal zentrale Veranstaltung der Bundesregierung
  • Entzauberte Sozialisten

    Politische und gesellschaftliche Positionen, Ergebnisse und kritische Wertung der Regierungsbeteiligung der PDS (Thesen).
    Von Paul Glier
  • Kontra Blockadepolitik

    Verfolgung faschistischer Verbrechen und Opferentschädigung gefordert
    Von Angela Martin
  • Sozis setzen auf »Weiter so«

    SPD-Auftakt zum Landtagswahlkampf in Dortmund von Protesten begleitet. Kritik an Politik des Sozialkahlschlags
    Von Markus Bernhardt
  • »Laßt die Schule im Dorf«

    8000 Menschen protestierten in der saarländischen Landeshauptstadt gegen die angekündigte Schließung kleinerer Einrichtungen. Regierungschef unbeeindruckt
    Von Ralf Wurzbacher
  • Die Richtung ändern

    Weltweite Aktionswoche gegen Freihandel und Privatisierung. Jugendkongreß, Fachkonferenzen und »Festival für globale Gerechtigkeit« in Deutschland
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Geteilte Medienmacht

    Drei Jahre nach dem Putsch gegen Hugo Chávez: Neues Pressegesetz in Venezuela soll Berichterstattung professionalisieren. Private laufen dagegen Sturm
    Von Malte Daniljuk, Caracas
  • Aufwertung für den Peso

    Kuba – vom Dollar befreit? Alternative zum neoliberalen Modell (Teil 2 und Schluß)
    Von Cristina Xalma
  • Batasuna stützt KP

    Verbotene baskische Partei ruft ihre Anhänger zur Unterstützung der EHAK auf
    Von Ralf Streck
  • Florierende Beziehungen

    Chinas Premier spricht mit indischer Regierung über Freihandelsabkommen und alte Streitfragen
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Beichte eines Wirtschaftskillers

    Ein »Economic Hit Man« plaudert aus dem Nähkästchen. Er machte im Dienste der US-Regierung andere Länder ökonomisch abhängig
    Von Peter Wolter
  • Unsere Scheibe Erde

    Melden Sie Hellseherei als Gewerbe an: Ein Rundgang über die Münchner »Esoterik-Tage«
    Von Claudia Wangerin
  • Abrichtung zur Einfalt

    Das Berliner Maxim Gorki Theater schafft mit »Wann wird es endlich wieder so, wie es niemals war?« jedes Drama und sich selbst ab
    Von Matthias Hering
  • Die watscheln ja!

    Nix mit offener Pferdekutsche: Heiraten in der Mitleid-Crisis
    Von Thomas Lau
  • Biermanns Beste

    Die hundert besten Biere der Welt (27): Fiedler Abrahams Bock