75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 6. Dezember 2021, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
31.03.2005 / Titel / Seite 1

Junkererben abgeblitzt

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte bremst Alteigentümer mit ihrer Forderung nach Revision der ostdeutschen Bodenreform endgültig aus

Ulrich Schwemin

In der sowjetischen Besatzungszone (SBZ) im Zuge der Bodenreform enteignete Grundbesitzer haben weder einen Anspruch auf Rückgabe noch auf Entschädigung in Höhe des Verkehrswertes. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am Mittwoch in Strasbourg entschieden. Das Urteil ist rechtskräftig.

Bei dem Streit ging es um knapp eine Million Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche. Insgesamt waren in der SBZ rund 3,3 Millionen Hektar Land von Nazi- und Kriegsverbrechern sowie von Grundeigentümern, die über mehr als 100 Hektar verfügten, enteignet worden. Rund zwei Drittel des Bodens ging an Neubauern. Der Rest, ein Drittel der landwirtschaftlichen Nutzfläche Ostdeutschlands, blieb in Staatsbesitz; nur um diesen drehte sich das Verfahren.

Geklagt hatten 71 Alteigentümer oder deren Nachkommen, unter ihnen zahlreiche Vertreter des preußischen Landadels, die seit dem Anschluß der DDR an die BRD mit immer neuen juristischen Winkelzügen versuchen, wi...



Artikel-Länge: 3381 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €