1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.03.2005 / Ansichten / Seite 3

»Ukraine nicht in Gegensatz zu Rußland bringen«

Wie belastet ist das Verhältnis zwischen Kiew und Moskau – und wo liegen die Interessen Berlins? Gespräch mit Alexander Rahr

Jürgen Elsässer

* Alexander Rahr ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der regierungsnahen Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und Programmdirektor des Körber-Zentrums für Rußland/GUS

F: Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko hat bei seinem Staatsbesuch in Deutschland einen großen Wunsch im Gepäck: die Aufnahme seines Landes in die Europäische Union (EU). Aber wäre das nicht eine Kampfansage an Rußland?

Ja, zweifellos wäre das eine Kampfansage. Juschtschenko betreibt einen schnellen Anschluß an die westlichen Allianzen, ganz anders als sein vorsichtigerer Vorgänger Leonid Kutschma. Es geht ja nicht nur um die EU, sondern auch um die Aufnahme in die NATO. In diesem Zusammenhang melden sich verstärkt die alten Eliten aus der Westukraine mit ihrer traditionell antirussischen Rhetorik zu Wort. Sie werden von den Kräften im Westen unterstützt, die die Fehler immer nur in Moskau sehen. Aber die Probleme können vermieden werden, wenn sowohl die Uk...



Artikel-Länge: 4490 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €