Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.03.2005 / Inland / Seite 8

Provokateur des Tages

Hans-Werner Sinn, Präsident des Münchner ifo-Instituts, als Rambo des Kapitals

Hans-Werner Sinn – über diesen Rambo des Kapitals könnte man jeden zweiten Tag an dieser Stelle herziehen. Keine neoliberale Phrase ist dem Präsidenten des Münchner ifo-Instituts zu platt, um nicht in jedes dahingehaltene Mikrophon diktiert zu werden. Dabei sind die Kernaussagen seit Jahren immer gleich: Sozialleistungen und Löhne – insbesondere im unteren Bereich – müßten runter, damit das ach so drangsalierte deutsche Unternehmertum wieder Arbeitsplätze schaffe. Die neueste Variation Sinnscher Rhetorik: Ein-Euro-Jobber sollten der privaten Wirtschaft meistbietend als Leiharbeiter angeboten werden. Das Arbeitslosengeld II müsse zum Lohnzuschuß werde...

Artikel-Länge: 2064 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €