75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 29. / 30. Januar 2022, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
05.03.2005 / Inland / Seite 4

Armutsrisiko Kind

Wirtschaftsforscher bescheinigen Alleinerziehenden signifikant niedrigere Einkommen. Wachsende Gefahr von Altersarmut besonders in Ostdeutschland

Hans Springstein

Die im in dieser Woche vorgestellten regierungsoffiziellen Armutsbericht registrierte wachsende Kluft zwischen Arm und Reich bestätigt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW) in seinem neuesten Wochenbericht. Darin geht es unter anderem um Einkommen und Armut von Familien und älteren Menschen. Die Bundesregierung behauptet, Kinder bedeuteten kein Armutsrisiko und Familien gehe es nicht schlechter. Die DIW-Analyse stellt dagegen fest daß bei der Gruppe der Familien mit kleinen Kindern und vor allem bei Alleinerziehenden eine signifikant niedrigere Einkommensposition und ein deutlich höheres Armutsrisiko feststellbar sei. Der relative Armutsbegriff wird dabei nach EU-Kriterien definiert. Danach gilt als arm, wer weniger als 60 Prozent des mittleren Nettoeinkommens, in Deutschland 938 Euro, zur Verfügung hat. Bei Alleinerziehenden bestehe ein generelles überdurchschnittliches Risiko für Einkommensarmut. Dieses habe sich zudem seit Mitte...

Artikel-Länge: 2991 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €