Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
15.02.2005 / Titel / Seite 1

Alle lieben »Hartz IV«

Selbst der Arbeitslosenverband Deutschland bietet jetzt »Ein-Euro-Jobs« an: Am Montag mußten Erwerbslose beim Ortsverband Luckau zwangsantreten

Rainer Balcerowiak

Das Schreiben, das Armin S.* vor einigen Tagen von seiner zuständigen Arbeitsagentur erhielt, ließ an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. »Bitte kommen Sie am 14.2. um 10.00 Uhr zum Arbeitslosenverband Deutschland e.V., Hauptstraße 7 in 15928 Luckau.« Dort beginne ab sofort eine »Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung«, im Volksmund »Ein-Euro-Job« genannt. Es folgt eine Rechtshilfebelehrung, die dem Langzeitarbeitslosen im Weigerungsfall massive Leistungskürzungen androht.

Derartige Briefe werden zur Zeit in allen Teilen der Bundesrepublik verschickt. Besonders aufhorchen läßt in diesem Fall jedoch der Anbieter der »Arbeitsgelegenheit«. Immerhin handelt es sich beim Arbeitslosenverband Deutschland um eine der wichtigsten Lobby- und Beratungsorganisationen für Erwerbslose mit Landesverbänden und Ortsgruppen in allen Teilen der Bundesrepublik.

Noch vor wenigen Wochen konnte man auch Transparente dieser Organisation auf den Montagsdemos ge...



Artikel-Länge: 3309 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €