3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
14.02.2005 / Ausland / Seite 3

Japans Dresden heißt Hiroshima

Der Erinnerungsdiskurs des ostasiatischen Landes kreist um die eigenen Opfer. Trotzdem ist die Außenpolitik weniger aggressiv als die Deutschlands

Jürgen Elsässer

Auch für Japan jährt sich dieses Jahr zum 60. Mal das Ende des Zweiten Weltkrieges. Der Bürgermeister von Hiroshima, Tadatoshi Akiba, hat die kommenden Monate bis zum 9. August, dem Tag des zweiten Atombombenabwurfes 1945, zum Jahr der Erinnerung und des Eintretens für eine atom(waffen)freie Welt erklärt. 611 Partnerstädte von Hiroshima auf der ganzen Welt haben sich dem Vorhaben angeschlossen, in Deutschland unter anderem Hannover und Mutlangen. Das Land Berlin hat die deutschen Mitglieder der Vereinigung Mayors for Peace für den 11. Mai zu einer Konferenz eingeladen.

Daß es im Gedenkjahr 2005 einige Kontakte zwischen Deutschland und Japan gibt, ändert nichts an der Unterschiedlichkeit des kollektive Gedächtnisses in beiden Ländern. Im Zentrum des Erinnerns auf der ostasiatischen Insel stehen die eigenen Toten, vor allem die Toten der US-amerikanischen Luftangriffe. Den Opfern der japanischen Aggressionspolitik wird dagegen nur von einer Minderheit ge...

Artikel-Länge: 3864 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!