Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
24.01.2005 / Inland / Seite 9

Gekauft, ausgeweidet, dichtgemacht

US-Konzern Brooks beharrt auf Verlagerung von Jenaer Tochterfirma nach Asien. Thüringens Landesregierung tatenlos

Stefan Wogawa

»Die Landesregierung hat keinerlei Einfluß auf die Firma Brooks«, beschied Thüringens Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz (CDU) am Freitag den Mitgliedern des Wirtschaftsausschusses im Landtag. Diese befaßten sich mit der geplanten Verlagerung der Produktionskapazitäten des Hochtechnologieunternehmens von Jena nach Asien (jW berichtete). Als Gäste waren auch 30 Beschäftigte, der Betriebsrat sowie Vertreter der IG Metall anwesend.

Umgekehrt scheint es schon einen gewissen Einfluß zu geben. Die Geschäftsführung von Brooks habe gegenüber seinem Ministerium deutlich gemacht, daß politische Aktivitäten wenig hilfreich seien, belehrte Reinholz die Ausschußmitglieder. Doch der Minister hat derlei Einmischung sowieso nicht im Sinn. Er bezeichnete seine Möglichkeiten in dieser Angelegenheit als »ausgeschöpft«.

»Die bisherigen Aktivitäten der Landesregierung zum Erhalt der Firma Brooks Automation in Jena sind völlig unzureichend«, kritisierte Karin Kaschuba, ...



Artikel-Länge: 3058 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €