Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.01.2005 / Feuilleton / Seite 15

Verwirbelungsmuster

Im Wasser zu lesen: Fische hinterlassen beim Schwimmen charakteristische Fährten, die noch Minuten später von Fischen gelesen werden könnten

Frank Ufen

Als sich der polnische Journalist Ryszard Kapuscinski in der sibirischen Stadt Jakutsk aufhielt, kam er mit der neunjährigen Tanja ins Gespräch. Sie erzählte ihm, woran man in Sibirien erkennen kann, daß es extrem kalt geworden ist. Bei klirrendem Frost, erklärte sie, kommt ein heller, schimmernder Nebel auf. Geht jemand durch diesen Nebel, hinterläßt sein Körper eine charakteristische Spur. Es bildet sich eine Art Korridor, dessen Umrisse die Gestalt des Körpers getreu wiedergeben. In Sibirien ist es deshalb ohne weiteres möglich, aus der Form eines Korridors abzulesen, ob ein Bekannter vorbeigegangen ist. Verläuft ein Korridor im Zickzack, deutet das darauf hin, daß ein Betrunkener entlang taumelte.

Was im Nebel funktioniert, funktioniert auch im Wasser. Die Fische hinterlassen beim Schwimmen charakteristische Spuren. Diese Spuren unterscheiden sich von Fischart zu Fischart. Es kann mehrere Minuten dauern, bis sie sich wieder aufgelöst haben. Zu dieser...

Artikel-Länge: 4724 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €